Frei­heit in Deutschland

Wordcloud_web_2_1200X690Wie hal­ten es die Deut­schen mit der Frei­heit? Die­ser Frage geht das John Stuart Mill Insti­tut in Hei­del­berg seit 2011 auf den Grund. Es bringt dazu jähr­lich den „Frei­heits­in­dex Deutsch­land“ heraus.

Unsere For­scher tru­gen dazu wie­der bei mit einer quan­ti­ta­ti­ven Inhalts­ana­lyse vier wich­ti­ger Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten. Es geht darum, wie diese Leit­me­dien über Frei­heit in Zusam­men­hang mit Ver­bo­ten, Sicher­heit, Gleich­heit und sozia­ler Mobi­li­tät berich­ten. Ergeb­nis: Die Frei­heit gewinnt an Bedeutung.

 zur Stu­die

Jour­na­list mit medi­en­päd­ago­gi­schem Inter­esse (m/w)

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 11.23.13Wir suchen Sie als neuen Mit­ar­bei­ter / neue Mit­ar­bei­te­rin. Ihre Haupt­auf­ga­ben: Pro­jekte orga­ni­sie­ren, Texte schrei­ben, Ideen etwi­ckeln und umsetzen.

Was wir uns wünschen:

  • Sie haben Erfah­rung in redak­tio­nel­ler Arbeit – vor­zugs­weise für Kin­der und Jugendliche.
  • Sie kön­nen Pro­jekte pla­nen und umsetzen.
  • Sie haben Lust, medi­en­päd­ago­gi­sche Pro­jekte weiterzuentwickeln.
  • Sie haben einen Hoch­schul­ab­schluss, eine ver­gleich­bare Qua­li­fi­ka­tion oder ein jour­na­lis­ti­sches Volontariat.
  • Sie kön­nen Inhalte für Social Media aufbereiten.

Was wir bie­ten? Lesen Sie hier mehr.

Gute Noten für Integrationsprojekt

IMG_20170217_1200X630Die Zei­tung berei­chert den Unter­richt.“ Die­ses Fazit zogen die Lehr­kräfte unse­res Inte­gra­ti­ons­pro­jekts. Vier Wochen lang haben sie mit ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern die Ruhr Nach­rich­ten oder den Hell­we­ger Anzei­ger gele­sen und dabei mit unse­rem Unter­richts­ma­te­rial gear­bei­tet. Bei den Päd­ago­gen kam das Pro­jekt bes­tens an: Aus­nahms­los bewer­te­ten sie die Initia­tive mit „sehr gut“ oder „gut“, so das Ergeb­nis einer Umfrage unter den Schu­len und Bildungsträgern.

mehr zu der Umfrage und unse­rem Inte­gra­ti­ons­pro­jekt

 

Aus­zeich­nung für den sh:z und uns

wan-ifra-logoDer Welt­ver­band der Zei­tun­gen hat das Pro­jekt „Will­kom­men in Schleswig-Holstein” des sh:z und unser Lehr­ma­te­rial mit dem WORLD YOUNG READER PRIZE in der Kate­go­rie “Public Ser­vice” aus­ge­zeich­net. Die Jury­be­grün­dung:
“It’s abso­lu­tely bril­li­ant (…). We also like the resour­ces they crea­ted for teachers. A great model for else­where.” Mehr dazu auf der Inter­net­seite des Welt­ver­bands.

zum Arti­kel des sh:z 

 

Fake News: Befra­gung und Unterrichtsmaterial

Fake News2Wir haben uns inten­siv mit dem Thema Fake News beschäf­tigt: Gespro­chen haben wir mit 30 Medi­en­ma­chern aus Deutsch­land. Vier von fünf Befrag­ten in Zei­tungs­häu­sern geben an, in ihrem Arbeits­all­tag bereits mit Falsch­in­for­ma­tio­nen kon­fron­tiert wor­den zu sein.

Deut­lich wurde: Fake News sind im Loka­len und Regio­na­len ange­kom­men. Fast jeder Befragte, der im Arbeits­all­tag mit Falsch­in­for­ma­tio­nen kon­fron­tiert wurde, hatte es auch mit loka­len oder regio­na­len Fake News zu tun.

Einig sind sich alle Medi­en­ma­cher: Es muss stär­ker in Medi­en­bil­dung inves­tiert wer­den. Des­halb haben wir Unter­richts­ma­te­rial für Jugend­li­che ab der 7. Klasse ent­wi­ckelt. Das Mate­rial kön­nen Ver­lage den Schu­len in ihrem Ver­brei­tungs­ge­biet zugäng­lich machen.

Mehr zur Befra­gung und zu unse­rem Unter­richts­ma­te­rial fin­den Sie hier.